2014 - Akkordeonorchestergemeinschaft Ferndorftal-Wilden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2014

Archiv
Gelungenes Konzert in der Kirche von Banfe

Gerne folgten die Spieler des AOFW der Einladung von Pfarrerr Mayer-Ullmann aus dem vergangengen Jahr und spielten erneut am Volkstrauertag in der Kirche von Banfe. 
In der voll besetzten Kirche bot das Orchester ein buntes Programm, welches die große Bandbreite der Akkordeonmusik präsentierte. Es war ein tolles Konzert mit einem super Publikum, welches nicht ohne Zugabe nach Hause gehen wollte. 

Jahreskonzert am 26.10.2014

Gesang und Akkordeonmusik vom Feinsten – zwei ganz unterschiedliche Musikformationen trafen beim Konzert im gut gefüllten Gebrüder-Busch-Theater in Hilchenbach-Dahlbruch zusammen. Am Sonntag, 26. Oktober 2014 um 15.30 Uhr fand hier dieses herausragende Konzertereignis statt.

Der Dahlbrucher Männerchor und das Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden präsentietren gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor des TuS Dahlbruch und dem Vokalensemble „beSTIMMt männlich“ ein abwechslungsreiches Programm.
Das Akkordeonorchester unter der musikalischen Leitung von Jutta Schreiber-Menn präsentierte in Dahlbruch die große Spannweite der Akkordeonmusik, beginnend mit der Konzertfantasie „Parlez moi d´amour“ in einer Bearbeitung von Rudolf Würthner, über die Filmmusik aus dem Sylvester-Stallone-Film „Rocky“, bis hin zu der Polka "Böhmischer Traum". Dass auch Holzbläser mit den Tasteninstrumenten harmonieren zeigte sich bei „The Pink Panther“ mit einem Saxophonsolo.

Der Dahlbrucher Männerchor, seit vielen Jahren etabliert in der Siegerländer Musikszene, bot unter Leitung von Sandra Klein ein buntes Programm von bekannten Chorliteraten, z.B. Rudi Kühn´s „Jahre kommen, Jahre ziehen“ und „Das ist die Nacht“ von Arnold Kempkens auf. 

„beSTIMMT männlich“ – so nennen sich 12 ambitionierte Männer des DMC – brachten auf flotte und engagierte Weise bekannte Melodien, wie u.a. „Der kleine Teddybär“ (Harmonia Vocalis) und „Only You“ von Vincent Clarke zu Gehör.

Mit dabei waren auch der Kinder-, sowie der Jugendchor des TuS Dahlbruch, ebenfalls unter der Leitung von Sandra Klein. Zu den Darbietungen der jungen Sänger gehörten bekannte Titel wie „The Lion sleeps tonight“, bekannt geworden durch den Film „König der Löwen“ und „Wunder geschehn“ von der Pop-Ikone Nena.

Zum Konzertabschluß gaben alle Musikgruppen nicht nur ein tolles Bild auf der Bühne ab, sondern bereiteten den Zuhörern mit der gemeinsamen Darbietung von "Conquest of Paradise" auch ein "Gänsehautfeeling". 

Ein tolles Konzert mit einem tollen Publikum!!


Erlebniswochenende in Dresden

Am Himmelfahrtstag um 5.30 Uhr startete die von Jessica Schönauer perfekt organisierte Vereinsfahrt ins schöne, erlebnisträchtige Sachsen. Genauer genommen nach Pirna, wo sich unser Schlafdomizil für vier wunderschöne Tage befand. Am Tag der Hinreise besuchten die 44 aktiven und passiven Mitglieder der Vereine die Festung Königstein – noch im leichten Nieselregen. Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch, denn die Festung bietet mit Spazierwegen, Führungen, Gemäldeausstellungen und kulinarischen Angeboten viel Abwechslung. Am Freitag zog es die Ausflügler nach Dresden, wo eine Stadtrundfahrt und eine Führung in der Semperoper auf dem Programm standen. Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich für alle die Besichtigung der Frauenkirche mit einer Orgelandacht, bei der auch der von der Orchestergemeinschaft gespielte Choral „Jesus bleibet meine Freude“ vorgetragen wurde - eine wirklich sehr stimmungsvolle und ergreifende Atmosphäre.
Die anschließende Erkundung Dresdens auf eigene Faust kam auch bei allen gut an. Das Wetter wurde mit jedem Tag besser und am Samstag war ein Fußmarsch ausgehend von Rathen auf die berühmte Bastei für alle Naturfreunde ein Genuss. Wer sich der Wandergruppe nicht anschließen konnte, hatte die Möglichkeit mit dem Bus zur Bastei zu fahren und ebenfalls die herrliche Aussicht über das Elbsandsteingebirge zu erleben. Nach einem gemeinsamen Mittagessen traf man sich in Grüppchen in dem kleinen Kurort um gemeinsam eine Schnapsdestillerie zu besichtigen oder einfach die schöne Nachmittagssonne in einem der vielen Cafes zu genießen. Nach einer eindrucksvollen Raddampferfahrt von Rathen nach Pirna erwartete uns das Hotelpersonal mit einem Grillabend am Elbstrand mit einem tollen Blick über den sächsischen Abendhimmel. Alles in allem erlebte die generationenübergreifende Gruppe ein wunderschönes Wochenende, bei der die Geselligkeit und der Spaß nicht zu kurz kam. Ein dickes Lob an Busfahrer Jürgen und das Orga-Team Jessica und Katrin. Das Fazit der Mitreisenden: „Super! Wann startet die nächste Fahrt?“

Kerze - Kirche - Konzert

Das zweite Kirchenkonzert in diesem Jahr fand am 16.02.2014 in der evangelischen Kirche in Hilchenbach-Müsen statt. 
Unter dem Motto "Kerze - Kirche - Konzert" hatte die Orchestergemeinschaft in die vom Winterkirchenteam stimmungsvoll dekorierte und mit Kerzen beleuchtete Kirche eingeladen. Mit eingebunden war bei diesem Konzert das Volkalensemble "beTONt männlich" des Dahlbrucher Männerchores. Für die neun Sänger von "beTONt männlich" war dies der erste öffentliche Auftritt mit der neuen Chorleiterin Sandra Klein. Pfarrer Andreas Weiß bereicherte das Konzert durch einige besinnliche Textlesungen. Orchester und  Vokalensemble boten den Zuhörern ein eindrucksvolles und abwechslungsreiches Programm, welches von einem tollen Publikum am Ende mit stehenden Beifallsbekundungen honoriert wurde.

Vorstände erneut bestätigt

Wie zu Beginn eines jeden Jahres standen im Februar wieder die Jahreshauptversammlungen der beiden Vereine an. Die Jahresberichte der Vorsitzenden und der Dirigentin ließen die Anwesenden auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2013 zurückblicken. Neben vielen schönen Konzerten gab es auch wieder viele "nichtmusikalische" Veranstaltungen für die Vereinsmitglieder. Diesem positiven Jahresrückblick folgte ein ebenso vielversprechender Ausblick auf das aktuelle Jahr, dessen Höhepunkt neben den zahlreichen Konzerten in einer Vereinsfahrt nach Dresden liegen wird.
Die anstehenden Vorstandswahlen spiegelten die Zufriedenheit der Vereinsmitglieder wieder: alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden für die kommenden zwei Jahre wiedergewählt.

Höhepunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung war die Ehrung von langjährigen Mitglieder.
Katrin Koch und Judith Geisweid konnten folgende Spieler im Namen des Deutschen Harmonikaverbandes ehren:


Karolin Böcking erhielt die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft im DHV,
Kathrin Weber-Jud, Antje Leicher, Bettina Stern und Katrin Koch konnten die Ehrennadel in Gold für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im DHV in Empfang nehmen.
Zusätzlich erhielten Antje Leicher und Bettina Stern die Ehrenamtsplakette des DHV für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand des Akkordeonclub Wilden. Beide Spielerinnen sind seit 1989 ununterbrochen im Vorstand tätig.


Erfolgreicher Start in die Konzertsaison 2014

Das erste Konzert im noch jungen Jahr 2014 wurde am 24.01.2014 in der sehr gut besuchten evangelischen Kirche in Wilnsdorf gegeben. Gemeinsam mit dem Chor "Ars Cantica" aus Neunkirchen unter der Leitung von Tobias Hellmann bot man den begeisterten Zuhörern ein abwechslungsreiches und gelungenes Programm dar. Angespornt wurden die Musiker durch den begeisterten Applaus und viele "Bravo"-Rufe: es war ein schönes Konzert mit einem tollen Publikum!



Neujahrswanderung rund um die Ginsburg

Am Samstag, den 11.01.2014 war es wieder soweit: das Orchesterjahr wurde mit der jährlichen Neujahrswanderung eröffnet. In diesem Jahr führte Wanderführerin Petra die Vereinsmitglieder auf den Wegen des Rothaarsteigs rund um die Ginsburg. Gestartet wurde die kleine Wanderung am Hotel "Ginsberger Heide" auf dem Giller. Von dort führte der Weg vorbei an der Ginsburg, dem Gillerturm und über die leider schneefreien Loipen rund um den Giller. Eine Verpflegungspause mit reichlich Glühwein, Punsch, Kaffee und Kuchen durfte selbstverständlich nicht fehlen. Zielpunkt der Wanderung war wieder die "Ginsberger Heide". Dort verbrachte die Wandergruppe in toller Atmosphäre noch ein paar gemütliche Stunden - ein gelungener Auftakt in ein konzertreiches Jahr!




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü